Wanderkarte

Kartenlesen wie im Buch

Wer kennt das nicht, man ist auf einer Wanderung und muss ständig auf die Wanderkarte sehen, wie es weiter geht. Während man schaut kommt eine starke Windböe und reist einem die Karte aus der Hand, weil sie wie ein Segel ist. Im Auto  ist es nicht weniger kompliziert mit einer Karte zu arbeiten. Wenn der Beifahrer die Karte auseinanderfaltet, wird der Fahrer schon behindert. Die Folge ist das die Karte hin und her und kreuz und quer gefaltet wird, bis man die richtige Stelle gefunden hat. Die Karte wird dann schon bald an den Knickstellen einreißen und nicht mehr zu gebrauchen sein.

Ich habe in der "practic" (einer Zeitung der ehemaligen DDR) ein super Tipp gefunden, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Hier wird eine Falt-Schneidetechnik vorgestellt, mit der man eine Karte in ein handliches bringen kann. Sucht man einen bestimmten Kartenausschnitt, blättert man in der Karte, ähnlich wie in einem Buch, zusätzlich aber auch senkrecht. Die Möglichkeit die Karte auseinanderzufalten, bleibt trotzdem noch bestehen

Þ  Vorraussetzung ist aber, das sich das Gesamte Kartenbild auf einer Seite befindet

Bei Karten wo sich das Kartenbild auf der Vorder- und Rückseite befindet, funktioniert dieses Prinzip leider nicht.

Die Anleitung für das Falten könnt ihr im Downloadbereich herunterladen. Es ist ein Word-Dokument im Zip-Format.